Das Beste für Wellensittiche

Wellensittiche haben als grassamenfressende Papageien meist unterschiedliche Samenkörner als Grundnahrungsmittel. Für ein langes und gesundes Leben der Haustiere ist aber eine ausgewogene Ernährung aus Körnerfutter, Frischfutter sowie Eiweißfutter empfehlenswert.

Grundnahrungsmittel: Körnermischung

Auf dem täglichen Speisezettel von Wellensittichen stehen auf jeden Fall Körner, die es in zahlreichen Variationen im Handel gibt oder die auch selbst zusammen gemischt werden können. Idealerweise sollte den Wellensittichen 1-2 Teelöffel täglich gegeben. Die bevorzugte Zusammenstellung des Körnerfutters besteht zu 25 % aus Spitzsaat (oder Glanz), 25 % Silberhirse, 45 % andere Hirsearten und 5 % Haferkerne. Zu beachten ist hierbei, dass die beste und bekömmlichste Hirse für Wellensittiche die Silberhirse ist, die aus großen, silberweißen Körnern besteht.

Grünfutter

Da Wellensittiche aber auch Vitamine brauchen, sollte man sie ihnen in Form von Obst und Gemüse verabreichen. Für jeden Sittich ist knackiges Gemüse ein gesunder Leckerbissen. Sie mögen Salate, die gut abgespült und abgetropft sind, sowie Karotten, Paprika und Möhren. An Obst schmecken ihnen besonders Apfelstückchen, Birnen sowie allgemein Obst mit einem hohen Säuregehalt. Wichtig für die Sittiche ist, dass sie auch ab und an Obstzweige mit Rinde, Blüten und blättern bekommen, an denen sie sehr gerne rumknabbern.

Trinkwasser und Hygiene

Das Trinkwasser muss jeden Tag gewechselt werden und da Wellensittiche einen sehr raschen Stoffwechsel haben, sollte der Käfig regelmäßig und in nicht zu großen Abständen sauber gemacht werden. Den Trinknapf mit heißem Wasser ausspülen, um Krankheiten vorzubeugen.

Mineralstoffe und Eiweiße

Lebenswichtig sind zudem auch Mineralstoffe wie Kalzium, die in Form von Kalksteinen oder Sepiaschalen am Käfig befestigt werden sollten. Alternativ können auch zerstoßene Eischalen zu Kalkaufnahme in den Käfig gelegt werden. Der Gehalt an Eiweiß ist am Besten durch Spezialfutter aus dem Handel oder durch Zwieback und getrocknete Brötchen zu decken.

 
1 Kommentar bisher • RSS-Feed für KommentareTrackBack URI
Hinterlasse deinen Kommentar!
Einen Kommentar hinterlassen